Schweizerische Akademische Gesellschaft für Germanistik

Die Schweizerische Akademische Gesellschaft für Germanistik (SAGG) ist eine Tochtergesellschaft der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW). Sie wurde – zunächst als Akademische Gesellschaft Schweizerischer Germanisten – am 7. April 1940 in Bern gegründet.

 

Die SAGG fördert die wissenschaftlichen und persönlichen Kontakte unter ihren Mitgliedern. Sie stellt sich zur Aufgabe, wissenschaftliche Unternehmungen (z. B. Editionen) zu betreuen, die schweizerische Hochschulgermanistik im Inland und Ausland gegenüber Behörden und wissenschaftlichen Körperschaften zu vertreten sowie den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.



Veranstaltungshinweise

Sprachsprünge. Poetiken literarischer Mehrsprachigkeit in Graubünden

Tagung des Schweizerischen Literaturarchivs in Kooperation mit dem Institut für Kulturforschung Graubünden und Kubus, Sils, 1. bis 3. September 2016

> mehr Informationen

Sektionentagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik

7. und 8. September 2017, Universität Basel

> mehr Informationen

wildekeit. Spielräume literarischer obscuritas im Mittelalter

Tagung der Wolfram von Eschenbach-Gesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit der Mediävistischen Abteilung des Deutschen Seminars der Universität Zürich, 18. bis 21. September 2016

> mehr Informationen

Bücher und Identitäten. Literarische Reproduktionskulturen der Vormoderne

Internationales und interdisziplinäres Colloquium, 14. bis 17. September 2016, Universität Freiburg

> mehr Informationen